Tornados nehmen erste BWBSV-Pokalhürde

Das Los schickte die Tornados in der ersten Runde des BWBSV Pokals zum Bezirksligisten Heilbronn Pirates. Da die erste Garnitur der Wirbelwinde tags zuvor beim Deutschen Meister in Regensburg antreten musste, sandten die Tornados ein Team aus Spielern der zweiten Mannschaft und Junioren. Dennoch ließen zwei Spieler, Tim Beigel und Jonathan Ellenbogen, die auch in Regensburg zum Einsatz kamen, es sich nicht nehmen, mit ins Schwäbische zu fahren.

Die Favoritenrolle lag eindeutig auf den Schultern der Tornados, der sie im Endeffekt auch gerecht wurden. Aber so einfach wurde es ihnen von den Pirates dennoch nicht gemacht.
Mit Anton Helmig auf dem Mound starteten die Tornados in diese Partie. Etwas schwerfällig zog sich das Spiel der Kurpfälzer hin. Ulf Eisenhuth brachte die Gäste im 1. Inning mit 1:0 in Führung, doch weitere Runs blieben ihnen vorerst versagt.
Erst im 3. Inning kam mal wieder etwas Bewegung auf das Scoreboard. Nach einem Double von Jose Mercedes erhöhten die Tornados auf 3:0.
Danach löste Julien Frank Anton Helmig auf dem Hügel ab. Auch Julien Frank ließ nicht viel anbrennen und ließ keine Runs der Einheimischen zu.
Nach einem weiteren Run durch Jose Mercedes  im 5. Inning erhöhte man auf 4:0.
Im 6. Inning war die Gegenwehr der Pirates dann endgültig gebrochen, nach Hits und einigen  Errors der Pirates zogen die Tornados auf 9:0 davon.
Nun übernahm Pascal Winkler die Arbeit auf dem Mound und er griff zuerst nicht gerade erfolgreich ins Geschehen ein. Er lud sich die Bases bei keinem Aus, das den Tornados Coach zu einem Visit auf dem Mound veranlasste. Doch Pascal Winkler zog sich mit drei consecutive Strike Outs erfolgreich aus der Klemme und vereitelte die besten Chancen der Piraten des ganzen Spiels. Was doch so ein Besuch des Coaches auf dem Mound alles bewirken kann :-).
Letztendlich führten drei weitere Runs im 7. Inning zum vorzeitigen Ende der Partie und 12:0 Sieg der Tornados.

Wie zu hören war, soll diese Mannschaft auch weiterhin die Farben der Tornados im BWBSV Pokalwettbewerb vertreten. Der nächste Gegner in der 2. Runde ist der Gewinner aus der Begegnung der Stuttgart Reds gegen den Pokalverteidiger Heidenheim Heideköpfe .

Termin, bitte vormerken:  2. Juni, 2011,  Roberto-Clemente Field.

Tornados nehmen erste BWBSV-Pokalhürde

Comments (4)

Comments are closed. You can not add new comments.

  1. @ Klugscheißer

    wenn Heilbronn nicht schwäbisch ist, dann darf Ludwigshafen nicht pfälzisch und Mannheim nicht badisch sein, sondern beide kurpfälzisch und sonst nix anderes. 😉

    Dann darf auch deiner Meinung nach Schwäbisch Hall nicht schwäbisch sein, sondern „nur“ fränkisch 🙂