Spring Training Report

Am Dienstag 20.03. reiste die Mannschaft um Coach Matt Kemp nach Rimini, um sich auf die kommende Saison vorzubereiten.

Neben dem Stadion der Pirates standen den Tornados ein Nebenfeld, eine Indoor Batting-Anlage sowie ein Kraftraum zur Verfügung.

Zusätzlich zum täglichen Training standen auch Vorbereitungsspiele gegen den elfmaligen italienischen Meister Telemarket Rimini auf dem Programm. Im ersten Spiel unterlagen die Tornados mit 2-5, wobei Starting Pitcher Stöcklin zeigte, dass er bereits zwei Wochen vor Saisonbeginn „ready“ zu sein scheint.
Auch Spiel 2, einen Tag darauf, ging mit 2-5 an die Gastgeber. Starting Pitcher war Kemp, mit Dyer im Relief.
Im dritten Spiel gegen das Farmteam der Pirates konnte man sich dann klar mit 10-1 behaupten, wobei Stöcklin, Wagner und Dyer sich die Zeit auf dem Mound teilten.

Für die Tornados ging es primär um Spielpraxis auf höchstem Niveau. Hierbei haben vor allem die Pitcher bewiesen, dass Sie bereits jetzt in guter Form sind. Doch auch Mannheims Hitter zeigten gegen das Top-Pitching der Pirates (Enorbel Marquez, deutscher Nationalpitcher und Alex Maestri, italienischer Nationalpitcher, Ex-Chicago Cub und derzeitiger Japanprofi, pitchten in Spiel Eins gegen Mannheim), dass Sie Ihren Winterschlaf beendet haben. Auch wenn gegen Rimini kein Sieg drin war, haben sich Appiah und Co. gut verkauft und konnten einiges an Erfahrung mit nach Hause nehmen.

Kommendes Wochenende geht die Vorbereitung in ihre zweite und letzte Phase. Von Freitag bis Sonntag werden die Tornados in Utrecht gegen UVV Utrecht, DOOR Neptunus und Kotlarka Praha antreten.

Opening Game ist am Ostermontag 9.4.2012 um 13:00 Uhr gegen die Disciples aus Haar.