Hilferuf

Peter Engelhardt
Liebe Vereinsmitglieder,

Am kommenden Samstag hat die 1. Mannschaft ihr Bundesliga-Spiel um 12 Uhr gegen Mainz Athletics.  Das Wetter soll gut werden und die Mainzer bringen auch immer jede Menge Fans mit. Daher hoffen wir alle auf regen Zuschauerzuspruch.

Doch die Situation beim Catering ist nach wie vor sehr unbefriedigend. War es schon beim 1. Heimspiel gegen Bad Homburg sehr schwer ein Helferteam zusammenzubekommen (zwei Freundinnen von Anja haben liebenswerterweise mitgeholfen), so ist diesmal von Unterstützung weit und breit nichts zu sehen und zu hören. Anja und Ludwig, die sich mit großem Zeitaufwand im Vorfeld um das komplette Catering kümmern (Erfassen, Einkaufen, Einräumen) sind sehr besorgt über die definitiv mangelnde Unterstützung. Außer Christine Freienstein ist niemand da, der sich bereit erklärt zu helfen.

Tatsache ist, dass man für zwei Spiele mindestens 14 Leute braucht, damit in zwei Schichten gearbeitet werden kann. So hat jede Schicht die Chance mindestens ein Spiel zu sehen. Tatsache ist auch, dass es am kommenden Samstag KEIN CATERING beim Spiel geben wird, wenn sich keine Helfer finden

Diese Situation hatten wir noch nie, aber die Bereitschaft zu helfen, scheint in unserem Verein seit Jahren im Sinkflug.

Liebe Vereinsmitglieder. Ich habe zu Beginn der Saison gesagt, es ist eine Saison der Regeneration in vielerlei Hinsicht: Wir alle müssen viel für DEN VEREIN TUN, damit der VEREIN wieder richtig auf die Beine kommt. Und ich erwarte, dass alle im Verein, ob aktiv oder passiv, da mithelfen. Ohne Vorbehalte!!!!

Bitte tragt euch ein in die Helferliste, meldet euch telefonisch oder per Mail. Es gibt heutzutage genug Mittel und Wege, sein Engagement kundzutun.

Kein Catering geht nicht. Das ist eine wichtige Einnahmequelle für den Verein. Und es wäre ein Blamage für uns, wenn die Leute vor den geschlossenen Ausgabetheken stehen würden. STELLT EUCH DAS MAL VOR !!!

In diesem Sinne grüßt Euer Präsident Peter Engelhardt

1 Antwort

  1. Norbert Jäger sagt:

    Ich kann, wie schon so oft, an die Stuttgarter verweisen. Dort ist es so geregelt, dass ALLE TEAMS des Clubs verpflichtet sind, sich als Team für einen Spieltag der BL einzubringen.( im Voraus auf der Liste eintragen zu lassen) Man erwartet im Bereich der Nachwuchs-Teams diesen Einsatz vornehmlich von den Eltern der Jugendspieler. Dies gelingt auch einwandfrei und dies nicht zuletzt auch deshalb, weil Geldmittel auch nur dann in den jeweiligen Mannschaftsbereich fließen. Wenn ich richtig liege, dann haben wir (ohne Baseball-BL und Softball-BL) 8 Teams, die dann mit je einem Einsatz / Saison schon mal 8 Baseball-BL-Spieltage abdecken können. Damit wäre schon mal das Gröbste im Catering-Bereich abgesichert.
    ALLSO AUFGEHT`S ,VON DEN SCHWABEN KÖNNEN WIR UNS WAS ABGUCKEN.