Revanche geglückt – Finaleinzug knapp verpasst

Am Samstag, 27. September traten unsere Jugendspieler zum alljährlichen Herbstturnier des Baden-Württembergischen Baseball- und Softballverbands an. Gegner sollten der Verbandsliga-Fünfte Sindelfingen sowie der ungeschlagene Landesliga-Meister Karlsruhe sein.

Im ersten Spiel gegen die Cougars machten unsere Jungs schon früh klar, dass sie sich für die zwei einzigen Niederlagen während der Saison revanchieren wollten. Gleich im ersten Inning legten sie los und gingen mit vier Runs in Führung. Aber nicht nur die Offense funktionierte, auch die Defense lies keinen Zweifel am Siegeswillen aufkommen. Die Karlsruher Berglöwen konnten nicht punkten und unsere Wirbelwinde schafften es, den Druck hochzuhalten und weitere Runs zu scoren. Ein Complete Game Shutout für unseren Pitcher Nicolas Foster. Der Sieg mit Sechs zu Null nach 1 1/2 Stunden und 5 Innings war redlich verdient und die Revanche gelungen.

BBJ_2014_HT_vsKAC_2_CoachesDie Freude war groß und doch war allen klar, dass das nächste Spiel noch eine Klasse schwieriger wird. Da die Squirrels aus Sindelfingen, mit Ulmer Unterstützung, Karlsruhe ebenfalls schon schlagen konnten, war es ein richtiges Endspiel um die Teilnahme an der Finalrunde in Heidenheim. Unser Team kam gut ins Spiel, den genauen Stand kann der Artikel-Schreiber jedoch nicht wiedergeben, da er dem Treiben viel zu aufgeregt folgte. Gefühlt wechselte die Führung hin und her – immer knapp, immer hart aber immer fair. Zum Ende des vierten Innings, mehr ließ die Zeitbegrenzung von 1 1/2 Stunden bei diesem Spiel nicht zu, führten unsere Jungs mit Acht zu Sieben und die Squirrels/Falcons kamen als Heim-Mannschaft zum Nachschlagen. Leider gelang es ihnen ihre Batter als Runner zu positionieren und sie dann auch nach Hause zu schlagen. Das Spiel endete mit Acht zu Zwölf. Etwas geknickt trafen sich alle Teammitglieder noch einmal zu einer kurzen Besprechung, bei der noch einmal klar wurde, dass es keinen Grund gab, traurig zu sein. Die Mannschaft hat vielleicht ihre beste Leistung dieser Saison gezeigt, konnte ihre Gegner jederzeit unter Druck setzen und hielt selbst zum größten Teil großem Druck stand. Ihr könnt stolz auf euch sein – wir sind es jedenfalls.

Ganz herzlich bedanken möchte ich mich noch bei den Coaches Michael Wesch und Les Green für ihr Engagement nicht nur an diesem Spieltag. Und natürlich bei den herzlichen Gastgebern dieses Events, den Squirrels aus Sindelfingen, denen wir in der nächsten Saison vielleicht noch öfter begegnen werden.

Es spielten für die Tornados: Nicolas, Julian, Luca, Louis, Lasse, Yunes, Ismail, Nicolas „Puki“ und unser Gastspieler von den Schriesheimer Raubrittern Robin Knapp.

1 Antwort

  1. Sehr erfreulich. Da sieht man mal was man durch ein besondres Engagement der Coaches erreichen kann. Das Team ist in gutem Zustand und kann mithalten mit der Baseball-Scene.
    Gratulation, da kommt Hoffnung für die nächsten Jahre auf. Leider läufts beim jüngeren Nachwuchs nicht besonders.