Damen im Finale

Mit zwei Siegen im Gepäck reisten die Wirbelwind-Damen am Samstag nach Haar. Nachdem man sich noch im 1. Spiel des Tages mit 1-7 geschlagen geben musste, gewannen die Damen das zweite deutlich mit 8-1.

Spiel 1:
Im 1. Spiel des Tages fanden die Tornados schwer ins Spiel und musste zudem eine frühe Haarer Führung hinnehmen. Erst im 3. Inning konnte man sich einen Punkt erkämpfen – Mimi Kemmer konnte nach einem weiten Schlag und einem Fehler der Centerfielderin bis ans 3. Base laufen und auf den Basehit von Shannon Bustillos zum 1-2 Anschlusspunkt über die Platte laufen. Die Haarer punkteten kontinuierlich weiter und erwischten im 5. Spielabschnitt ein Big-Inning, in welchem sie vier Runs erzielen konnten. Den Wirbelwinden fehlte leider jedes Mittel um die Haarer Offensive in Schach zu halten bzw. einen Stich gegen Pitcherin Diefenbach zu erzielen. So ging also das 3. Spiel der Serie mit 7-1 an die Gastgeberinnen.

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Mannheim

0

0

1

0

0

0

0

1

7

1

Haar

1

1

1

0

4

0

7

9

2

2016-09-11inhaar2

Spiel 2:
Die 2. Partie gestaltete sich bis ins 4. Inning ausgeglichen. Beide Pitcherinnen hatten die gegnerischen Schlagfrauen gut im Griff, wobei sich die Mannheimerinnen immer mal wieder auf Base bringen konnten. Im 4. Spielabschnitt erkämpften sich die Tornados dann einen wichtigen Punkt. Ronja Jung brachte sich per Hit auf Base, rückte nach Hit von Nina Wunn weiter und konnte durch einen Sacbunt von Amira El-Ayoubi scoren. Haar wusste leider gleich zu kontern, so schlug US-Import Souza den 1. Pitch gleich über den Zaun. Nach einem für beide Teams punktlosen 5. Inning, packten die Tornados im 6. dann endlich die Schläger aus. Nach Basehit für Wunn erreichten Michelle Greim (HP) und Kemmer (IBB) die Bases. Ein Hit von Christin Poon brachte zwei Läufer über die Platte. Nach Hit von Bustillos und Error in der Haarer Defense können Poon und Kemmer dann auch noch punkten, womit vier Punkte auf das Scoreboard geschrieben werden konnten. Im 7. Spielabschnitt standen die Schläger nicht still. Dem Double von Lori Spingola folgte ein Hit von Wunn, ein weiterer Double von El-Ayoubi und ein Slap-Hit von Greim. Insgesamt drei weitere Punkte gingen auf das Konto der Tornados. Haar als Heimteam ging noch einmal in den Angriff, doch Pitcherin Spingola machte mit ihrere Defense kurzen Prozess. Zwei Strikeouts und ein Groundout bedeuten keine Runs für die Disciples und einen Endstand von 8-1 aus Sicht der Mannheimerinnen.

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Mannheim

0

0

0

1

0

4

3

8

10

0

Haar

0

0

0

1

0

0

0

1

6

5

Nun heißt es: FINALE OOOHHOOOO. Am Samstag, den 17.9.16 geht es auch schon gleich weiter. Die ersten beiden Spiele der Finalserie werden in Neunkirchen bei den Nightmares stattfinden, die sich gegen die Wesseling Vermins durchsetzen konnten.

Wer also Lust und Zeit hat, die Wirbelwinde im Finale zu unterstützen, hier die nächsten Termine:

Samstag, 17.09.2016 – 13 Uhr in Neunkirchen
Samstag, 24.09.2016 – 13 Uhr in Mannheim

Damen im Finale