Damen sichern sich Platz 2

Ein turbulentes und anstrengendes, aber auch erfolgreiches Wochenende liegt hinter unseren Bundesliga-Mädels.

Auf dem Spielstand standen vier wichtige Spiele gegen die Hamburg Knights, denn die Wirbelwinde mussten drei aus diesen vier Spielen gewinnen um den 2. Tabellenplatz sicher zu machen. Leider bereitete das Wetter mehr Stress als erwartet. Der Softballplatz in Mannheim konnten dem Wetter (2 Tage strömender Regen) nicht standhalten und so musste Ersatz her. Gott sei Dank pflegt man Gute „Nachbarschaft“ mit den Heidelberg Hedgehogs, welche mal wieder ihren Platz zur Verfügung stellten. Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle!!!

Zu den Spielen am Samstag:

Im ersten Spiel blieb alles zunächst ausgeglichen. Die Tornados brachten immer wieder Läufer auf die Bases, konnten diese aber nicht scoren lassen. Im 3. Inning waren es die Knights, welche mit agressivem Baserunning und einigen Unsicherheiten in der Mannheimer Defensive die ersten drei Punkte aufs Board schrieben. Die Gastgeberinnen konnten dem zunächst nichts hinterher schieben, bis zum 5. Spielabschnitt. Hier lief es auf einmal rund. Basehits von Poon und Sloan und ein Homerun von Dewey sorgen zunächst für den Ausgleich. Doch das sollte noch nicht alles sein, denn Kemmer und Hörner setzten back-to-back Hits nach. Auch der Hamburger Pitcherwechsel konnte diese Aufholjagd nicht stoppen. Es folgten Walks, Errors und ein Double von Sloan und die Mannheimerinnen scorten ganze zehn Runs in diesem Inning. Mit dem erreichen des 10. Runs war das Spiel dann auch schon beendet und die Tornados gewannen nach einer grandiosen Aufholjagd und Mercy-Rule mit 10 zu 3.
Das zweite Spiel startete zunächst besser für die Tornados, welche nach Hits von Poon und Sloan, einem Triple von Dewey und einem Wild Pitch drei Punkte scoren konnten. Nachdem das 2. Inning punktlos blieb, waren es diesmal die Hamburgerinnen, welche die Aufholjagd starteten. Ganze fünf Punkte konnten erreicht werden. Die Spielabschnitte vier bis sieben blieben weniger spektakulär, sodass die Knights am Ende mit 5-3 die Sieger waren.

Fotos: Marco Beuchert

Die Spiele am Sonntag:

Bevor ein Bericht über die Spiele am Sonntag folgt, gilt erstmal ein großer Dank (!) den Karlsruhe Cougars. Diese stellten nämlich ihr 2. Feld zur Verfügung, sodass auch die Spiele drei und vier an diesem Wochenende stattfinden konnten. Nachdem also hier der Zaun aufgebaut und das Feld eingezeichnet wurde, konnten die Spiele beginnen…
Beide Teams konnten bereits im 1. Inning socren – die Knights zwei Runs und die Tornados drei. Dann lag das Spiel alleine auf Seiten der Mannheimerinnen. Drei weitere Punkte konnten im 2. Spielabschnitt erzielt werden. Lübken startete mit einem harten Hit, welcher sie durch einen anschließenden Error bis auf drei brachte. Einige Walks und wild Pitches, gepaart mit schlauem Baserunning bedeuteten einen Zwischenstand von 6-2. Im 5. Inning machten die Wirbelwinde dann den Sack zu. Nach zwei Walks und einem Hit by Pitch, waren es Hits von Kemmer und Wunn, die drei Punkte bedeuteten und das Spiel per 7-Run-Rule mit 10-3 beendeten.
Die zweite Partie startete ähnlich – Die Knights legten drei Punkte vor und die Tornados legten vier Punkte nach. Inning zwei brachte dann erneute drei Punkte für Mannheim, wobei die Knights punktlos blieben. Es schien so, als hätten die Tornados alles im Griff, denn die Defense in den Spielabschnitten 2-4 blieb fehlerlos. Einen Punkt legten die Mannheimer im 4. Inning noch nach, bevor die Knights wieder heiß liefen. Dies bedeutete jeweils drei Punkte in den Innings fünf und sechs und die erstmalige Führung in diesem Spiel. Doch die Mannheimerinnen bewiesen Nerven. Im 7. Inning war es Sloan, welche mit einem Triple und einem wild Pitch den Ausgleich erzielte. Dewey setzte mit einem Double nach und nutzte den gut platzierten Basehit von Hörner um zum Sieg über die Platte zu laufen.

Fotos: Marco Beuchert

Spannender konnte dieses Wochenende nicht sein. Die Wirbelwinde setzen sich am Ende mit drei Siegen durch und sichern sich Tabellenplatz zwei und somit das Heimrecht in den Playoffs, welche am 2.9.17 starten.

Jetzt steht aber erst einmal der Europapokal auf dem Plan. Am Sonntag reisen die Damen nach Haarlem, Niederlande um sich dort den Meistern aus anderen europäischen Ländern zu stellen. Wer das ganze verfolgen möchte, kann dies über folgenden Link:

http://wepc2017.com/

Damen sichern sich Platz 2

Comments (0)