Tage der Entscheidung: Tornados gegen Stuttgart am Samstag

Der 12. Spieltag der Bundesliga Süd hätte nicht besser laufen können für die Mannheim Tornados. Abgesehen von einem souveränen Pflichtsieg beim Tabellenletzten IT sure Ulm Falcons (13:3 und 16:1) spielten die Ergebnisse der direkten Tabellennachbarn den Mannheimer in die Karten. Die Stuttgart Reds unterlagen zweimal bei den Heidenheimer Heideköpfen und Tübingen erwies sich auch gegen die Haar Disciples als der erwartet unangenehme Gegner und knöpfte den Münchnern ein Spiel ab.

Somit könnte die Ausgangslage vor den beiden letzten Spieltagen nicht spannender und dramatischer sein. Mit 13:11 Punkten liegen die Tornados gegenwärtig nur ein Spiel hinter Stuttgart (14:12) und könnten bei einem Doppelerfolg am kommenden Samstag im heimischen Roberto-Clemente-Field (13 und 16.30 Uhr) an den Schwaben vorbeiziehen und den dritten Platz erobern. Doch auch die Stuttgarter werden sich mächtig ins Zeug legen, zumal sie am letzten Spieltag mit den Guggenberger Legionäre aus Regensburg noch einen starken Gegner erwarten. Auf Platz fünf lauern derzeit die Haar Disciples, die an diesem Wochenende gegen Schlusslicht zwei Siege fest in der Planung haben. Am letzten Spieltag, Sonntag, 27. Juni, kommt es dann in der Begegnung Mannheim gegen Haar zu einem echten Showdown. Somit wäre die Truppe von Spielertrainer Juan Martin gut beraten, bereits gegen Stuttgart frühzeitig die Weichen zu stellen, um am letzten Spieltag nicht unnötig unter Druck zu geraten. Die Offensive der Tornados erwies sich auch in Ulm als schlagstark, entscheidend wird wie so oft das Pitching sein. Trotz der Abgänge von Victor Cole und Julius Spann sollten sich die verbleibenden Pitcher als stark genug erweisen, um den Stuttgartern Paroli zu bieten. Die Spiele der Tornados sind wie immer per Livestream auf tornados.tv zu verfolgen.

Fotos: Miklos Szorenyi