Teaminfo

Softball Mixed Team

Wettkampfsport ade, soll es das gewesen sein?

Das fragen sich immer wieder Softballerinnen und Baseballer nach dem Ende ihrer Karriere wegen Beruf oder Familie. In den besten Jahren nur noch Zuschauer? Das kann nicht sein. Die Möglichkeit „ihren“ Sport mit geringerem Zeitaufwand, aber auf einem gewissen Niveau betreiben und sich weiterhin in einer Liga messen zu können, dies stand als Gedanke hinter der Gründung eines Mixed Fastpitch Teams. Im Gegensatz zur Slowpitch-Variante, wie sie bei den Homers oder im Hörsaal 13 gespielt wird, muss der Ball im Fastpitch-Softball während des Pitches nicht eine Höhe von 1,80 m erreichen, sondern kann schnell und flach geworfen werden und ist somit schwerer vom Batter zu treffen.

Beim Softball Europacup 2003 in Mannheim kam die Idee das erste Mal unter einigen Zuschauern und Spielern auf, die das Ende ihrer Karriere planten und nicht ganz loslassen wollten. Zur offiziellen Gründung des neuen Teams kam es aber erst Ende 2004, als Karin und Elke Lorenz als Trainer die Fäden in die Hand nahmen. Bald schlossen sich den ehemaligen Liga-Spielern auch viele Zuschauer an, die selbst aktiv werden wollten, und einige Softballneulinge komplettierten das Team.

Im ersten aktiven Jahr 2005 bot uns der angrenzende Landesverband Südwest eine Teilnahme in seiner Mixed Fastpitch Liga, da in Baden-Württemberg noch keine eigene Mixed Fastpitch Liga existierte. Spielerisch beendeten wir dieses Jahr mit ausgeglichener Bilanz als Dritter der Liga. Seither starten wir in der 2006 gegründeten Mixed Fastpitch Liga in Baden-Württemberg – und konnten uns als Erstplatzierter der Liga 2007 erstmalig für die Champions League 2008, die inoffizielle Deutsche Meisterschaft, qualifizieren und dort einen passablen siebten Platz erreichen. Auch 2009 war das Mixed Team wieder bei der Champions League dabei und kämpfte vor heimischem Publikum um den Meistertitel.