Positiver Abschluss

Mit 2 Siegen aus drei Spielen konnte das Mixed Team einen positiven Saisonabschluss feiern!

Am vergangenen Wochenende ging es mit dem Minimum von 9 Spielern nach Karlsruhe, um die 3 letzten Begegnungen der Saison auszuspielen.

Gestartet wurde gegen den Gastgeber Karlsruhe, die gegen Mannheim wie gewohnt nur ihre Besten aufs Feld stellten. Entsprechend hart umgekämpft war das Spiel.
Zwar brachten die Tornados immer wieder Läufer auf die Bases, und zweimal sogar hieß es Bases loaded, doch am Ende reichte es nicht für Punkte.
Das Karlsruhe aber nicht uneinholbar davon zog, war an diesem Tag vor allem Andreas am 2nd Base zu verdanken, der die Bälle der Cougars wie ein Magnet anzog, fehlerfrei blieb, und für die meisten Outs mitverantwortlich war. Das die Karlsruher trotzdem immer zu 1-2 Runs kamen, konnte auch er nicht verhindern. Und so war im 5. Inning dann nach dem 10:0 für Karlsruhe auch Schluss.

Das Team hakte das Spiel ab, und ging ins Spiel gegen Sindelfingen, das zu einem Freundschaftsspiel wurde, da die Squirrels nicht genug Spielerinnen dabei hatten, was einen automatischen 7:0 Win für Mannheim bedeutete.

Gewertet wurde dann wieder das letzte Spiel gegen Göppingen, das nach einem langen Tag bei 30°C vor allem eine Frage der Konzentration war. Hier bissen sich dann aber die Tornados am Besten durch und gewannen mit 12:7.

Damit konnten die Mannheimer mit 4 Siegen und 6 Niederlagen noch ein versöhnliches Saisonende finden. Welche Tabellenposition das am Ende bedeutet muss aber noch abgewartet werden, denn es stehen noch 2 Spieltage aus für die restlichen Teams.

Coach Felix Weinberger zeigte sich aber zufrieden mit der Saison unter dem Gesichtspunkt, dass es in diesem Jahr für jeden Spieltag eines neu zusammengestellten Teams bedürfte, um antreten zu können, und es auch 1-2 Siege mehr hätten sein können bei den vielen knappen Spielen.

Positiver Abschluss

Comments (0)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere