Coole Spiele bei heißem Wetter

Nun geht auch für das Mixed Team die Saison richtig los!

Am letzten Sonntag startete auf heimischen Feld die Ba-Wü Liga im Mixed Fastpitch mit den Gästeteams aus Sindelfingen, Tübingen und Liga-Neuling Heidelberg.

Allerdings neu war dann Heidelberg für die Mannheimer dann doch nicht. Denn in der Vorbereitungsphase traf man sich bereits zweimal zu Spielen. Die einzige große Veränderung bei Heidelberg war lediglich die Anwesenheit von Lara Panero, die nach Jahren bei den Bundesligadamen der Tornados, nun wieder bei ihrem alten Verein in Heidelberg zu Hause ist.

Und ihre Bundesligaerfahrung zeigte sich immer wieder an diesem Tag, auch im ersten Spiel gegen die Tornados, wo ihr im 2ten Inning sehenswerte Flyouts gegen die Mannheimer gelangen.

Den Sieg der Tornados konnte sie allerdings nicht verhindern. Vor allem Gogo sorgte mit 2 Homeruns und 4 RBI’s für klare Verhältnisse in der Offense, und das Pitching in der Defense, was zu einem 10:2 Erfolg am Ende führte.

  1 2 3 4 5 6 7   H E
Heidelberg Hedgehogs 0 0 1 1 0 0 2 5 1
Mannheim Tornados 4 0 0 3 3 0 10 15 1

Nach diesem durchaus erwarteten Erfolg galt die Konzentration dem wichtigsten Spiel des Tages gegen die Hawks aus Tübingen. Der letztjährige Landesmeister kam motiviert durch den 3.Platz bei der Deutschen Meisterschaft nach Mannheim, und wollte auch hier für klare Verhältnisse sorgen.

Was ihnen dank der Mithilfe des Gegners auch gelang.
Denn Mannheim kam zwar mit 2 Runs gut im Spiel, sorgte dann aber selbst für eine Vorentscheidung im ersten Inning. Mannheims Pitcher sorgte für zu viele Walks und WPs, was den Hawks 5 Runs brachte. Erst jetzt ergaben sich endlich die Möglichkeiten zum 3ten Aus, doch nun war es die Defense, die beste Chancen vergab, und so Tübingen auf 10:2 davon ziehen ließ.
Im 2ten lief zunächst weiter nichts bei den Tornados, aber zumindest sorgte ein Pitcherwechsel auch in der Defense erstmal für Ruhe!
So kämpfte man sich im 3ten Inning zurück und sorgte für ein Bases loaded. Das daraus tatsächlich Punkte wurden, war aber einem Tübinger zu verdanken. Es folgte ein Schlag Richtung 3rd Base, der vom Baseman aufgenommen wurde, aber anstatt ein Aus an 3rd, folgte ein Wurf an 1st, der zu unsauber war und vorbei ging, und dadurch Mannheim 3 Runs! Am Ende waren es 6 Runs zum zwischenzeitlichen 8:10 aus Mannheimer Sicht. Also alles wieder drin!?!?
Leider nein! Denn auch die Tübinger wussten die Schwächen in der Defense nochmal auszunutzen, und brachten mit gutplatzierten Schlägen 7 Runs nach Hause.

Mannheim brauchte also ein Wunder, 5 Minuten vor Ende der Spielzeit.
Zwar gelangen durch ein Double von Marco nochmal 2 Runner über die Homeplate, aber dann war leider Schluss und man musste sich mit einer 10:17 Niederlage zufrieden geben.

  1 2 3 4 5 6 7   H E
Tübingen Hawks 10 0 7 17 8 2
Mannheim Tornados 2 0 6 2 10 12 7

Für einen positiven Abschluss musste also ein Sieg gegen Sindelfingen her!
Was nicht so leicht war nach einem langen heißen Tag. Die Konzentration hatte sichtlich abgenommen, aber alle Beteiligten kämpften sich durch.
Zunächst war das Match aber ausgeglichen, sodass es nach dem 1ten Inning 3:3 stand.
Während aber Mannheim weiter punktete, vor allem im 3ten Inning mit 7 Runs durch 7 Hits, konnte man Sindelfingen zunächst klein halten. Erst im letzten Inning dürften sich die Squirrels nochmal über 4 Runs freuen, was aber nicht mehr reichte, und Mannheim einen zufriedenstellenden 14:8 Erfolg brachte!

  1 2 3 4 5 6 7   H E
Sindelfingen Squirrels 3 0 0 1 4 8 3 2
Mannheim Tornados 3 2 7 0 2 14 10 2

Tübingen dominierte also erwartungsgemäß den Spieltag und belegt aktuell Platz 1 in der Rangliste. Mannheim folgt auf Platz 2.

Ob sich etwas daran ändert, zeigt bereits an diesem Wochenende in Heidelberg! Denn hier trifft Mannheim auch auf den Vizemeister aus Karlsruhe, sowie nochmals auf die Heidelberger. Man darf gespannt sein! Los geht es um 9 Uhr! Seid dabei!

Weitere Impressionen:

 

   

Coole Spiele bei heißem Wetter