Spannendes Heimturnier

Mannheim Am 04. Juni 2011 veranstaltete der Softball Nachwuchs der Mannheim Tornados sein erstes eigenes Turnier auf dem Roberto Clemente Field #2 in Neuostheim. Ein vollgepackter Spielplan erwartete die teilnehmenden Mannschaften Haar Disciples (Bayern), Bad Homburg Hornets (Hessen), Karlsruhe Cougars und Mannheim Tornados (beide Baden-Württemberg). Im Vorrunden Modus „jeder gegen jeden“ startete das Turnier bereits um 9.00 Uhr (Spielzeit je Paarung 60 Minuten bzw. drei Innings), um alle 6 Vorrundenspiele sowie die beiden Platzierungsspiele (Spiel um Platz 3 und 4 sowie Spiel um Platz 1 und 2) durchzuführen. Nach den ersten 4 Spielen hatte jedes Team einen Punkt in der Tabelle auf der Haben-Seite, so dass die Spiele 5 und 6 die Entscheidung über die Teilnahme an den Platzierungsspielen bringen mussten.

Spiel Heim Gast
Runs Heim
Runs Gast
Vorrunde 1 Haar Disciples Mannheim Tornados
6
7
Vorrunde 2 Karlsruhe Cougars Bad Homburg Hornets
6
9
Vorrunde 3 Mannheim Tornados Karlsruhe Cougars
8
9
Vorrunde 4 Bad Homburg Hornets Haar Disciples
6
12
Vorrunde 5 Mannheim Tornados Bad Homburg Hornets
6
5
Vorrunde 6 Karlsruhe Cougars Haar Disciples
4
7

Es ergab sich folgende Punkteverteilung nach der Vorrunde:

Bad Homburg Hornets: 1
Karlsruhe Cougars: 1
Harr Disciples: 2
Mannheim Tornados: 2

Leider musste das Spiel um Platz 3 witterungsbedingt (Regen und Gewitter) für 15 Minuten unterbrochen werden, aber danach konnten alle noch ausstehenden Innings und das Finalspiel durchgeführt werden.

Die Platzierungsspiele endeten wie folgt:
Das Spiel um Platz 3 gewannen die Karlsruhe Cougars gegen die Bad Homburg Hornets mit 8:7.
Das Endspiel zwischen den Haar Disciples und den Mannheim Tornados endete unentschieden 7:7.

Somit erreichten die Cougars den dritten Platz.

Auf Grund der Unterbrechung im Spiel um Platz 3 verschob sich der Beginn des Finales um knapp 30 Minuten. Und um diesem langen Tag noch ein besonderes Highlight zu bieten, stand es nach 60 Minuten und 3 gespielten Innings 7:7. Da die Disciples an diesem Abend noch die Heimreise antreten mussten, verständigten sich die Coaches auf zwei Sieger des Kurzturniers.

Über den ganzen Tag wurde bei schwül-warmen Temperaturen hervorragender Sport von allen Mannschaften und den Spielerinnen geboten. Gerade die Trainerin der Cougars, in der Funktion der Verbandstrainerin Baden-Württemberg, konnte neben dem Test für ihre eigenen Nationalspielerinnen sicherlich auch das eine oder andere Talent bei den Tornados beobachten.

Gäste wie Mannschaften konnten sich an dem mehr als üppigen Cateringangebot (organisiert durch die Eltern der Tornados Spielerinnen) erfreuen.

Ein äußerst gelungenes Turnier, das in 2012 in einem größeren Rahmen, u. a. mit Mannschaften aus dem europäischen Ausland, seine Fortsetzung finden wird.

Bilder von diesem schönen Event können Sie sich hier anschauen.

1 Antwort

  1. eine super sache war das!

    …und sofern wir hessen nicht bereits mit „ausland“ gemeint sind, wären wir 2012 gerne wieder dabei.

    grüße aus HG!
    thorsten