Mitgliederversammlung 2012

Am Freitag, den 10.02.2012, fand die alljährliche Mitgliedervollversammlung im Park Inn statt.

Die Versammlung begann mit der Begrüßung des Präsidenten Thomas Schmitt, daraufhin wurde aber gleich vom angekündigten Ablauf abgewichen.

Die Marketing AG hatte mit dem Vorstand zusammen einen externen Referenten eingeladen. Social Media und Marketing Experte Carsten Lange (www.lpsp.de) vermittelte über das Thema „Die Marke Tornados und deren Zukunft“ einiges Wissenswertes und Interessantes. Der selbst ehemalig Baseball-Aktive Carsten Lange kam zum Schluss, dass die „Marke Tornados“ durch Tradition und Erfolg zu einem festen und wertvollen Wert gewachsen ist. Diesen Wert gilt es zu pflegen und sinnvoll zu nutzen. Wesentliche Punkte für einen erfolgreichen Auftritt des Vereins: einheitlich, gemeinsam, konsequent (im Sinne von kontinuierlich). Dieses Vorhaben soll jetzt durch die neu installierte und gebildete Marketing-AG unter Leitung von Daniela Schreuer und der Unterstützung des Vorstands durchgeführt werden.
Jedem interessierten Mitglied kann die Präsentation zum Lesen zur Verfügung gestellt werden. Es wird auch jedes Tornados-Mitglied, das an der AG interessiert ist, eingeladen mitzuarbeiten und sich einzubringen. In beiden Fällen bitte eine Mail an daniela.schreuer(at)tornados.de schreiben.

Dann folgten der Bericht des Vorstands und der Rückblick seit der Mitgliederversammlung 2011. Der Batting Cage steht nach drei Jahren, Dank an Peter Weinberger für die Umsetzung. Es folgte der Dank an das Homepage-Team: Daniela Schreuer, Peter Schaeffer, Rainer Rüssel und Doris Hörner. Ein Dank ging auch an Gerd Heymer für die jahrelange Arbeit an der Baseline.

Der sportliche Erfolg wurde betont, es lief gut: Deutscher Meister Damen, Deutscher Meister Junioren, 3. Platz Baseball Jugend und 2. Platz Softball Jugend.

Mit der aktuellen Arbeitsaufteilung kann der Verein nicht weiterbestehen, es werden dringend Leute benötigt, die sich engagieren.

Sportdirektor Softball Oliver Samstag dankte den aktiven Helfern im Softball Bereich. Der größte Teil der aktiven Bundesliga-Damen ist als Trainer im Nachwuchs-Bereich aktiv. Sandy Knüttel hat am Anfang des Jahres ihren Rücktritt als Head-Coach bekannt gegeben, Michael Eberlein wird die BL-Damen weiterhin trainieren. In diesem Jahr müssen die Erwartungen an die BL-Mannschaft deutlich herunter geschraubt werden, da einige Routiniers aufgehört haben und nun viele Juniorinnen nachrücken.

Sportdirektor Baseball Georg Bull erwähnte die gute Jugendarbeit, das viele Training hat sich ausgezahlt. Er wies aber auch auf die Wichtigkeit eines kontinuierlichen Trainingsangebots im Schülerbereich hin. Ein großer Erfolg auch der Arbeit der letzten Jahre zeigte sich durch auf der DM der Junioren, die sich auch gegenüber starken Spielgemeinschaften anderer Teams durchsetzen konnten. Georg dankte Konny Geist für seine Organisation der zweiten Mannschaft.
Bei den ersten Herren war die Verletzung des planmäßigen Pitchers ein große Schwächung, trotzdem konnten z. B. die Legionäre zweimal geschlagen werden. Die Integration des Nachwuchses war sehr erfolgreich.

Der ehemalige Präsident Wolfgang Wingendorf dankte Georg Bull in einer Retrospektive für seine Arbeit und sein Engagement als Coach und Sportdirektor während der letzten Jahre. Auch Wolfgang Wingendorf appellierte an die Mitglieder, Verantwortung zu übernehmen.

Es folgten die Ausführungen des Direktors Finanzen Friedhelm Hörner und die der Rechnungsprüfung.

Alex Miseles berichtete als Jugendleiterin aus der Jugendversammlung. Wünsche der Kinder sind u. a. verstärkte Spielerwerbung und eine stärkere Integration von Mädchen und Jungen, um ein Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln.

Anschließend wurde für die Patenkinder des Clubs in der Dominikanischen Republik gesammelt. Es sind insgesamt 230,- Euro gespendet worden.

Danach wurde eine Übersicht über die Coaches der Teams für die kommende Saison gegeben.

Termine des Jahres 2012 sind u. a. das Pfingstturnier Slowpitch am 26./27. Mai, das DBA-Camp vom 2. bis 7. September und das internationale Schülerturnier „Metroball“ am 15./16. September. Für das Turnier wird noch ein Organisator gesucht. Wer Interesse hat, bitte melden!

Ingrid Lorenz machte auf den Bedarf an Helfern beim Pfingstturnier (25./26. Mai) aufmerksam. Die Sportdirektoren wurden gebeten ihre Mannschaften dazu animieren, dort ihre Arbeitsstunden abzuleisten.

Es folgte die Vorstellung der Budgetplanung für 2012.

Das Schlusswort des Präsidenten Thomas Schmitt beinhaltet dann die Ziele für 2012: mit den zur Verfügung stehenden Mitteln den größtmöglichen sportlichen Erfolg haben. Dazu braucht es mehr Einsatz des einzelnen Mitglieds, damit das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und das verschafft jedem mehr Spaß an einem tollen Verein.

Daniela Schreuer/Simone Gunst (Schriftführung)

1 Antwort

  1. norbert jäger sagt:

    Ich möchte an dieser Stelle noch ergänzen, dass eine wesentliche Aussage des Experten Herrn Carsten Lange von „SOCIAL-MEDIA UND MARKETING“ war, dass das TORNADOS TRADITIONS-LOGO seit 37 Jahren besteht und so ein eingeprägtes und auch gelungenes „MARKENZEICHEN“ insbesondere auch auf der TORNADOS-CAP darstellt und auf keinen Fall infrage gestellt werden sollte und darf.